Kuchen.

Vegane Rhabarber-Tarte und ein Radio-Interview.

Rezept für eine super schnelle Rhabarber-Tarte.
Und ein Interview mit mir. Rund ums Bloggen, Backen und alles Wundervolle.

Zuerst zu dem Kuchen.
Noch ist ja Rhabarber-Zeit.
Am liebsten esse ich den natürlich pur. Mit Zucker.
Da kommen Kindheitserinnerungen auf.
Als es noch bei Mama frischen Rhabarber im Garten gab.

Nun soll er aber zum Kuchen werden.
Und da ich gerade mit Studium, Pop Up Bakery und Umzug einiges zu tun hab. Muss es schnell gehen.

Daher habe ich Euch ein ganze tolles Rezept für eine schnelle Rhabarber-Tarte.
Übrigens ist das heute mal kein eigenes Rezept – sondern abgewandelt von der wundervollen Jeanny. Und in eine vegan Version umgewandelt.
Dort gibt es nämlich immer ganz wundervolle und schnelle Rezepte.

Zutaten.

1 Blätterteig aus dem Kühlregal (jaja…ein Fertigprodukt. Aber Blätterteig ist wirklich das einzige Fertigprodukt, dass ich ab und an verwende. Und der Fertig-Blätterteig ist auch vegan.)
5 Stangen Rhabarber (am liebsten den Roten)
100g gemahlene Mandeln
75g Zucker
30g geschmolzene Margarine
1EL Speisestärke
50g Pistazien
Mandelblättchen
Puderzucker
Etwas Mehl

Zubereitung.

1. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen. Den Rhabarber putzen. Und wenn Ihr ganz dicke Stangen habt diese halbieren oder sogar vierteln. In Wasser mit 100g Zucker 2 Minuten kochen. Er sollte noch fest sein. Und abtropfen lassen.

2. Die Speisestärke mit etwas warmen Wasser verrühren. Zusammen mit den Mandeln, Margarine und dem Zucker mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät vermischen. Die Masse sollte streichfähig sein.

3. Jetzt den Blätterteig ausrollen. Und mit einem Tortenring eine runde Fläche ausstechen. Oder einfach ein Teller auf den Blätterteig legen und mit einem Messer ausschneiden.

4. Den Blätterteig auf ein Blech legen. Mit der Mandel-Creme bestreichen und einen 1cm dünnen Rand lassen. Dann den Rhabarber querbeet darauf verteilen.

5. Tarte bei 200Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.

6. Aus dem Ofen nehmen, wenn der Rand knusprig ist. Auf einem Gitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Pistazien und Mandelblättchen darauf verteilen. Fertig. Dazu passt leckere Sahne.


Radiointerview.

Die lieben Jungs von Kessel.TV haben mich gefragt, ob ich nicht Lust auf ein kleines Interview hätte. Gefragt – Getan.
Also falls Ihr Lust auf eine witzige Stunde mit vielen Insights zum Bloggen, Backen und auch zu mir habt. Dann hört doch einfach rein.

Kessel.TV Radioshow #6 mit Jasmin von Oh, wie wundervoll.

Geht auch neben dem Backen der Rhabarber-Tarte her.
Es gibt übrigens auch gute Mädchen-Musik dazu.

IMG_8790

Ich wünsche Euch noch eine wundervolle Restwoche.
Mit ganz viel Rhabarber.

Jasmin

1 Kommentar

  1. Wie wundervoll, liebe Jasmin! Herzliche Grüsse, Jenni

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen