Herzhaft.

Spinat-Pfannkuchen mit Guacamole & ganz vielen Kräutern.

Hallo Wärme. Hallo Kräuter-Garten. Hallo Sommer-Essen. Hallo grüne Pfannkuchen.

Uns steht eine Sommer-Woche bevor. Ich habe ja wirklich daran gezweifelt, ob wir das dieses Jahr noch erleben & in weiser Voraussicht meinen Kapstadt-Flug für November schon gebucht. Wenn die Wärme nicht kommt, dann komm halt ich – dachte ich mir.
Aber jetzt ist die Wärme da. Mein Kräutergarten gedeiht und passend dazu gibt ein Rezept für ein Sommer-Essen. Spinat-Pfannkuchen mit Kräutern und dazu Guacamole. Sieht nicht nur hübsch aus, sondern lässt sich auch warm und kalt ganz wunderbar essen. Ein leichtes Rezept in jeder Hinsicht. Und auch noch am nächsten Tag, falls man dann doch keinen Hunger hat und lieber die Füße in den Fluss baumeln lässt.

Meine Leibspeise.

Kräuter-Pfannkuchen stehen übrigens ganz oben auf meiner Lieblingsessen-Liste. Warum verwenden wir das Wort Leibspeise eigentlich nicht mehr? Also es ist meine Leibspeise. Denn mein Leib liebt sie und ich finde es gibt nichts besseres.
Alternativ gerne auch mit Pilzen oder eben Spinat. Und weil der Sommer jetzt beginnt (passend zum Sommerbeginn) gibt es die grüne-Variante. Sieht dann nämlich auch ganz schön wundervoll aus – auf dem Teller. Und jetzt gibts das Rezept dazu.

Rezept für Spinat-Kräuter-Pfannkuchen mit Guacamole.

Zutaten für ca. 2 Portionen.
250g Spinat (frisch oder aufgetaut)
1 großer Bund gemischte Kräuter (z.B. Thymian, Rosmarin, Petersilie & Basilikum)
2 Eier
200g Mehl
150ml Milch
1/2 TL Backpulver
2 EL Sojasoße
1 Avocado
1/2 Zitrone
Chili
Salz
Pfeffer

Zubereitung.

1 Für die Pfannkuchen zuerst den Spinat und die Kräuter fein hacken. Dann die Eier mit dem Handrührgerät aufschlagen, das Mehl mit dem Backpulver und der Milch unterrühren.

2 Die Kräuter, den Spinat und die Sojasoße dazu geben und (jetzt kommt der Trick) mit einem Pürierstab alles ganz fein pürieren, damit der Teig richtig schön grün wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Achtung: Durch die Sojasoße braucht es eigentlich kein Salz mehr.

3 Eine kleine Pfanne auf dem Herd heiß werden lassen und darin ca. 6 Pfannkuchen (je nach Größe der Pfanne) backen.

4 In der Zwischenzeit die Avocado halbieren, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und mit einem Löffel aus der Avocado lösen. In einer Schüssel zusammen mit dem Zitronensaft, Salz und Chili mit einer Gabel zermatschen (ich glaube, da weiß jeder was gemeint ist). Abschmecken und beiseite stellen.

5 Die Pfannkuchen stapeln und mit Guacamole versehen. Wer mag gibt noch ein paar Tomaten dazu. Fertig ist das Sommeressen.

Habt viel Spaß mit diesem Rezept.

2 Kommentare

  1. Liebe Jasmin,
    die Pfannkuchen sehen super lecker aus! Hammer Farbe und toll wie Du sie fotografiert hast. Dein Rezept werde ich demnächst testen müssen!
    Liebe Grüße
    Veronika

    • Liebe Veronika,
      hui danke dir! <3 Sie schmecken auch ganz wunderbar - ich bin auf deinen Test gespannt! Sag mir gern Bescheid, wie sie dir geschmeckt haben.
      Wundervolle Grüße
      Jasmin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen