Eis. Nachtisch.

Rhabarber-Sorbet mit Gin & Thymian.

Mittendrin in der Rhabarber-Saison sind wir ja inzwischen, die bei uns von April – Juni geht.
Und deshalb habe ich natürlich auch wundervoll frischen & knackigen Rhabarber im Haus. Leider nicht von Mama, aber frisch vom Markt. Na immerhin.
Und dazu gibt es Gin. Denn mal ganz ehrlich: Gin kann man einfach zu allen Rezepten kombinieren. Und so ein guter Schuss Gin hat ja auch noch niemandem geschadet. Daher gibt es heute bei mir ein Rezept für Rhabarber-Sorbet mit Gin. Einfach so so so gut. Das wird mein liebstes Frühlingseis dieses Jahr.

Gintastisch. EInfach.

Rhabarber ist für mich übrigens ein furchtbares Wort. Ich gebe es jedesmal schnell bei Google ein, damit ich es auch wirklich richtig schreibe, denn ich bin mir nie sicher wo jetzt nochmal dieses verdammte „h“ steht. Und warum heißt es eigentlich nach Rhabarbeer, das würde doch irgendwie an Beeren erinnern, die normalerweise im Garten bei uns daheim direkt neben dem Rhabarber stehen? Ach, ich gebe es auf & kombiniere ihn lieber mit Gin.

Immer dieser Rhabarber.

 

Übrigens, da ich selbst auch keine Eismaschine besitze, kann dieses Sorbet jeder mit Gefrierfach & Mixer erstellen. Alles kein Problem. Deshalb gehts jetzt los mit dem Sorbet Rezept.

Rezept für Rhabarber-Sorbet mit Gin & Thymian.

Zutaten.
400g roter Rhabarber
300ml Wasser
200g Zucker
ca. 5 Zweige Thymian
40ml Gin (oder auch gerne mehr)

Zubereitung.
1 Den Rhabarber waschen, putzen & in ca 2cm lange Stücke schneiden.

2 Das Wasser zusammen mit dem Rhabarber, dem Zucker & den Thymianzweigen in einem Topf geben. Aufkochen & bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen bis der Rhabarber zerfällt (ca. 15min). Die Thymianzweige entfernen.

3 Rhabarber-Wasser-Gemisch gut abkühlen lassen & in einer Schüssel für ca. 3 Stunden ins Gefrierfach stellen. Dann den Mixer bereitstellen & das inzwischen leicht gefrorene Rhabarbersorbet zusammen mit dem Gin in den Mixer geben & gut durchmixen.

4 Das feine Sorbet jetzt erneut in die Schüssel geben & ca. weitere 3-5h gefrieren. Und fertig ist das leckere Sorbet. Wer mag kann es zusammen mit Erdbeer-Sirup servieren. Zuckerschock garantiert. 🙂

Habt noch einen wundervollen Sonntag.

Lust auf mehr Rhabarber? Dann schau mal hier. Da gibts eine leckere Tarte.
Vegane Rhabarber-Tarte und ein Radio-Interview.

0 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen