Weihnachten.

Pralinen & die Liebe.

Kürbis-Trüffel.
Vanille-Trüffel.
Ingwerspitzen.
Himbeerpralinen.

Pralinen - www.ohwiewundervoll.com -_-13 Pralinen - www.ohwiewundervoll.com -_-19

Am Wochenende habe den ganzen Samstag in der Küche verbracht.
Zur Entspannung. Wundervolle Pralinen hergestellt. Direkt zum Essen und auch als Geschenk.

Und ich habe mir Gedanken über die große Liebe gemacht. Zwischen der ganzen Schokolade.
Gibt es die große Liebe? Habt ihr sie gefunden?
Natürlich neben der großen Liebe zur Schokolade.

Mein Fazit des Tages. Ja.
Das beste Beispiel für die große Liebe sind meine Omi & Opi.
Seit über 50 Jahren verheiratet.
Und glücklich. Und zufrieden. Wundervoll.
Dann habe ich erst mal ein paar Pralinen genascht.
Glücklich sein kann, wer einmal die große Liebe gefunden hat.
Wertvoll. Lieben zu können.

Pralinen - www.ohwiewundervoll.com -_-10 Pralinen - www.ohwiewundervoll.com -_-9

Nun aber zum Pralinenrezept. Die Rezepte sind aus dem Buch „Pralinen selbst gemacht“ von GU.
Ich habe euch hier meine 2 Lieblinge veröffentlicht.
Ingwerspitzen. Himbeerpralinen.
Alle genauen Erklärungen und viele leckere Rezepte findet Ihr im Buch. Oder fragt mich auch gern.

Los gehts.

Zutaten Himbeerpralinen.

ca. 28 weiße Hohlkörper
250g weiße Kuvertüre
200g TK Himbeeren
20g Zucker
2 TL Rosenwasser
60g Sahne
Gezuckerte Rosenblütenblätter

1. 150g Kuvertüre hacken. Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Masse dann mit dem Zucker aufkochen. Vom Herd nehmen. Kuvertüre darin schmelzen. Rosenblütenwasser und Sahne unterrühren. Auf 30Grad abkühlen lassen.

2. Creme in die Mulden füllen und über Nacht festwerden lassen. 100g Kuvertüre hacken, schmelzen und temperieren. Pralinen damit verschließen. Dazu Kuvertüre auf die Hohlkörper auftragen. Kurz anziehen lassen und dann mit der Winkelpalette abziehen. 1 Stunde fest werden lassen und dann vorsichtig aus der Form klopfen.

3. Restliche Kuvertüre schmelzen und Rosenblätter damit aufkleben.

Pralinen - www.ohwiewundervoll.com -_-3 Pralinen - www.ohwiewundervoll.com -_-14

Zutaten Ingwerspitzen.
(für ca. 60 Stück)

150g in Sirup eingelegter Ingwer (gibts im Asialaden)
300g Zartbitterkuvertüre
100g Sahne
500g weiße Kuvertüre

1. Ingwer abtropfen lassen und sehr fein haken (besser noch mit Pürierstab). Sahne in einem Topf aufkochen. Mit 200g gehackter Kuvertüre mischen. Und schmelzen lassen. Den Ingwer unterrühren. Jetzt das ganze in eine Schüssel füllen und an einem kalten Ort 6 Stunden fest werden lassen.

2. Einen großen Gefrierbeutel aufschneiden und auf dem Tisch ausbreiten. 100g Kuvertüre hacken, temperieren und dann mit einer Winkelpalette ca. 1-2mm dünn auf dem Gefrierbeutel ausbreiten. Mit einem Kreis von 2,5cm Durchmesser kleine Formen ausstechen (das werden die Böden). Ich habe einfach die Tülle von meinem Spritzbeutel genommen. Und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

3. Kuvertüre-Ingwer-Masse mit dem Handrührgerät kurz aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit einer 12mm Tülle füllen. Dann Spitzen auf die Zartbitterkreise spritzen. An einem kühlen Ort nochmals 2 Stunden fest werden lassen.

4. Weiße Kuvertüre hacken und temperieren. Jetzt nacheinander Ingwerspitzen auf eine Pralinengabel setzen. In die Kuvertüre tauchen. Abtropfen lassen. Abstreifen und auf das Backpapier setzen. Kurz fest werden lassen.

5. Restliche Zartbitterkuvertüre schmelzen. In die Ecke eines Gefrierbeutels ein kleines Loch schneiden. Zartbitterkuvertüre einfüllen und auf jeden Spitze einen kleinen Punkt setzen.

Pralinen - www.ohwiewundervoll.com -_-12 Pralinen - www.ohwiewundervoll.com -_-7

Fertig. Lecker lecker…
Entweder direkt naschen oder hübsch einpacken.
Und anderen eine Freude machen.

Eine wundervolle Adventszeit mit viel Liebe wünsche ich Euch.
Jasmin

1 Kommentar

  1. Die sehen wirklich köstlich aus. Werde ich mir gleich speichern.

    Lieben Gruß Ina
    http://inaisst.blogspot.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen