Kuchen.

Drei Käsekuchen.

Dafür wird man geheiratet.

Wer liebt ihn nicht? Den klassischen Käsekuchen.
Und wieviele Diskussionen wurden schon darüber geführt, was das beste Rezept ist.
Und wie man es schafft, dass er nicht zusammenfällt.

Da wir vor kurzem auch wieder eine Diskussion über den besten Käsekuchen hatten.
Und uns natürlich nicht einigen konnten.
Mit Quark oder Frischkäse.
Mit Keksboden oder Mürbteig.
Mit Frucht oder ohne.

Also haben wir einfach 3 gebacken.
Daher findet Ihr hier die Rezepte für:
Klassischer Käsekuchen. (nur in der Miniversion)
Heidelbeer-Kokos-Käsekuchen.
Preiselbeer-Heidelbeer-Käsekuchen.

Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --12 Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --2 Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --10 Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --13

Los gehts mit dem klassischen Käsekuchen.
Da ich diesen aber schon 100x gebacken habe, diesemal in einer Miniausführung.
Für eine Springform: Einfach die Quark-Masse verdoppeln.

Zutaten Mürbteig.

50g Zucker
100g Butter
150g Mehl
1 Eigelb

1. Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

2. Ca. 20min kalt stellen.

3. Teig dünn auswellen. Muffinform (oder Springform) fetten. 
Für die Muffins den Teig mit runder Form ausstechen und in Förmchen legen.
Bei 175 Grad ca. 10min blindbacken, damit der Mürbteigboden knusprig wird.

Zutaten Füllung.

250g Quark
100g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
abgeriebene Schale einer 1/2 Zitrone
1 gehäufter EL Mehl und Speisestärke
4 Eigelb
4 Eiweiß
25g geschmolzene Butter

1. Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz und 25g Zucker steif schlagen.

2. Quark mit Zucker, Vanillezucker, Eigelb, Zitronenschale, Mehl und Speisestärke verrühren.

3. Vorsichtig geschmolzene Butter und Eiweiß unterheben.

4. Masse auf den Mürbteigboden geben. Bei 175Grad 30min backen (Springform ca. 40min)

Tipp: So fällt der Kuchen nicht zusammen.
 Nach der 1/2 der Backzeit Kuchen aus dem Ofen nehmen. 
 Mit einem spitzen Messer die Masse seitlich vom Teig lösen. 
 5min abkühlen lassen.
 Wieder in den Ofen und fertig backen.

5. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Kurz in der Form abkühlen lassen. Dann in der Form auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig ca. 6h abkühlen.

Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --3 Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --15 Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --18

Weiter gehts mit Heidelbeer-Kokos-Käsekuchen.
Ein Rezept aus der neuen essen&trinken SPEZIAL – 98 köstliche Kuchen.

Zutaten Boden.
Springform (ca. 26cm Durchmesser)

100g Butter
200g Zwieback
75g Zucker

1. Butter schmelzen und Zwieback entweder von Hand oder mit der Mixer zerkleinern.

2. Butter, Zwieback und Zucker vermengen.

3. In eine gefetten Springform geben. Gut andrücken und einen ca. 2cm hohen Rand formen.
Bei 175 Grad auf der untersten Schiene ca. 15min backen.

Zutaten Füllung.

500g Heidelbeeren
150g weiche Butter
120g Zucker
Salz
1TL abgeriebene Limettenschale
2 Eier
1 Pk. Sahnepuddingpulver
500g Magerquark
250g Sahnequark
200ml Kokosmilch
4 EL Kokoslikör
4 EL Limettensaft

1. Butter, Zucker, Salz und Limettenschale gut verrühren.

2. Eier jeweils mind. 1 Minute unterrühren, damit der Teig nicht gerinnt. Magerquark, Sahnequark, Kokosmilch, Likör und Limettensaft nacheinander unterrühren.

3. Etwas Teig in die Form geben. Dann Heidelbeeren darauf verteilen. Wieder etwas Teig und wieder Heidelbeeren verteilen. Bis der ganze Teig und die Heidelbeeren in der Form sind.

4. Kuchen bei 160 Grad ca. 1:15h – 1:30h backen.
Danach auf einem Kuchengitter mindestens 4h abkühlen lassen.

Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --6 Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --5 Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com - Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --22 Käsekuchen - www.ohwiewundervoll.com --21

Und der Abschluss bildet der Preiselbeer-Heidelbeer-Käsekuchen.

Zutaten Boden.
(Springform ca. 26cm Durchmesser)

100g Butterkekse
100g Butter
100g Zucker

1. Butter schmelzen und Kekse entweder von Hand oder mit der Mixer zerkleinern.

2. Butter, Kekse und Zucker vermengen.

3. In eine gefetten Springform geben. Gut am Boden andrücken.

Zutaten Füllung.

2 Packungen Philadelphia
250g Zucker
4 Eier
150g Heidelbeeren
4EL Preiselbeermarmelade
2 Pk. roter Tortenguss

1. Philadelphia mit Zucker und Eiern verrühren.
Auf den Keksboden geben.

2. Bei 175 Grad ca. 40min backen. Ca. 5min in der Form abkühlen lassen.

3. Heidelbeeren und Preiselbeermarmelade gleichmäßig auf dem Käseboden verteilen.
Tortenguss nach Anleitung anrühren. Über den Kuchen geben.
Diesen komplett in der Form kalt werden lassen. Und fertig.

Nun kann man uns natürlich für verrückt erklären 3 Kuchen zu backen.
Am Ende waren unsere Favoriten allerdings unverändert.
Ich bin einfach was Käsekuchen betrifft sehr klassisch eingestellt.
Wobei der Preiselbeer-Heidelbeer-Käsekuchen nahe an die Top-Position kommt.
Gegessen wurden die Kuchen natürlich auch mal wieder alle.

Ich wünsche Euch noch einen wundervollen Sonntag.
Jasmin

6 Kommentare

  1. Ich bin ein Käsekuchenfan, habe so eine interessante Version mit Preiselbeeren oben drauf aber noch gar nicht gesehen! Sieht sehr probierenswert aus! Tolles Rezept!
    Ich wünsche dir viele Besucher am heutigen Kommentiertag!
    Liebe Grüße aus Brandenburg
    Jana und Aimee von Jaimees Welt

    • Hallo Jana und Aimee,

      der Kuchen war auch echt erstaunlich lecker 🙂 war am Anfang auch etwas erstaunt 😉

      Viele Spaß dabei & wundervolle Grüße
      Jasmin

  2. Liebe Jasmin! Jemand, der sein Leben voller Wunder beschreibt, verdient Aufmerksamkeit! Diese Rezepte kommen genau zum richtigen Zeitpunkt, morgen bekomme ich Besuch und brauche mal eine Abwechslung von Deserts in Weckgläsern 🙂 Ich muss mich nur noch zwischen den beiden letzten entscheiden… Süße Grüße und Hey… Danke für’s Folgen! Julia

    • Liebe Julia,
      ui toll 🙂 ich fand den Käsekuchen mit Heidelbeeren und Preiselbeeren echt super!
      Wobei der klassische natürlich auch super ist 🙂
      Wundervolle Grüße
      Jasmin

  3. Oh ja, Käsekuchen geht bei uns immer. Natürlich habe ich das beste Rezept 😉 Aber mal ehrlich, ich habe auch eine Variante mit Mohn, die schmeckt uns auch super.
    Aber die Idee mit den Muffins finde ich echt genial, das wird nachgebacken.
    Toller Blog und super Bilder, hier findest du mich jetzt öfters <3
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Oh mit Mohn hört sich auch sehr gut an. Natürlich ist mein Rezept am besten ;-).
      Hui das freut mich!
      Kuss
      Jasmin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen