Torten.

Himbeer-Brownie-Torte.

Fruchtiger Schokoladentraum.

Ich habe Urlaub. Resturlaubstage müssen noch genommen werden.
Daher habe ich Zeit. Zeit einen schönen Kuchen zu backen.
Eigentlich war ein ganz anderer geplant, aber dann hat mir Günthart Magic Decor zum Testen geschickt.
Daher muss also am besten eine Torte mit Fondantüberzug gebacken werden.
Damit das auch zur Geltung kommt.

Himbeer-Brownie-Torte-18 Himbeer-Brownie-Torte-14 Himbeer-Brownie-Torte-16

Fondant & ich. Eher schwierig. Aber es wird ausprobiert.
Im schlimmsten Fall lasse ich die Torte einfach verschwinden.
Die wunderschöne Tortenplatte ist übrigens wieder von meiner Omi.
Falls Ihr den Fondant-Aufwand nicht auf Euch nehmen wollt.
Könnt Ihr die Torte einfach mit Schoki überziehen. Sehr Ihr hier.
Das ist die schnellere Lösung. Da einige mich gefragt haben, ob ich mal genau erklären kann, wie ich die Torten zusammensetze. Gibt es dieses Mal ein genaues Tutorial.

Ich machte mich zumindest an den Fondant.
Bestellen könnt Ihr den hier.

Los gehts.

Zutaten Himbeer-Brownie-Boden.
(Springform ca. 12-15cm Durchmesser)

225g Butter
200g Zartbitterschoki
200g Muscovado-Zucker
100g Zucker
4 große Eier
270g Weizenmehl
40g Kakaopulver
1TL Backpulver
100g Himbeeren (frisch oder TK)

Backofen auf 175Grad vorheizen.
2 Backformen mit Backpapier auslegen. Buttern und bemehlen.
(Falls ihr nur eine Backform habt, eben 2x backen)
Butter würfeln und mit gehackter Schokolade überm Wasserbad schmelzen.
Dann abkühlen lassen. Beide Zucker und Eier schaumig schlagen
Butter-Schoko-Masse dazugeben und unterrühren. Jetzt Mehl mit Backpulver und Kakao mischen. Ebenfalls unterrühren.
Teig aufteilen und in der Form verteilen. Die Himbeeren in den Teig drücken. 45-50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Dann auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit gehts an die Creme für die Füllung.

Zutaten Buttercreme und Himbeerfüllung.

5 große Eiweiß
300g Zucker
350g zimmerwarme Butter
300g Himbeeren
3EL Speisestärke
2TL Vanilleextrakt

Himbeeren im Mixer pürieren und durch ein Sieb streichen, damit es kernfrei ist.
1/3 beiseite stellen und 2/3 in einem Topf geben.
Zu den Himbeeren im Topf 100g Zucker und Vanilleextrakt geben.
Kurz aufkochen lassen. Dann Speisestärke mit etwas Wasser verrühren.
Unter die Himbeeren rühren. Aufkochen lassen bis die Masse fest wird. Dann abkühlen lassen.
Die Eiweiß mit 200g Zucker in eine hitzebeständige Schüssel geben.
Über einem Wasserbad leicht erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Ständig rühren.
Dann vom Wasserbad nehmen. Eiweiß aufschlagen. Weiter schlagen bis die Masse erkaltet ist. Jetzt den Butter stückchenweise und das restliche Himbeerpüree darunter heben.
Mir gerinnt die Masse fast jedesmal zuerst. Aber dank der easy-peasy Buttercreme. Diese dann entweder kühlen oder kurz übers Wasserbad geben. Weiterschlagen. Tada sie verbindet sich wieder.

Himbeer-Brownie-Torte-2 Himbeer-Brownie-Torte-3 Himbeer-Brownie-Torte-4 Himbeer-Brownie-Torte-5 Himbeer-Brownie-Torte-9 Himbeer-Brownie-Torte-10

Die Torte zusammensetzen.

Böden waagrecht halbieren.
Klappt am besten mit einem scharfen Zackenmessern.
Den ersten Boden auf eine Tortenplatte/-scheibe legen. 3EL Himbeerfüllung mittig auf den Boden geben. 4EL Creme darüber. Gleichmäßig verstreichen.
So auch mit den nächsten 2 Böden verfahren.
Den vierten Boden auf die Torte legen. Und die ganze Torte dünn mit Buttercreme einstreichen. Das bindet Krümel. 20min im Kühlschrank abkühlen lassen.
Die restliche Torte gleichmäßig mit Buttercreme einstreichen.
20min wieder im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.
Entweder mit ein paar Himbeeren oder Schokoglasur verzieren.
Oder mit Fondant überziehen.

Fondantüberzug.

Arbeitsplatte mit Puderzucker bestäuben und 500g Fondant ca. 5mm dünn ausrollen.
Er sollte etwas größer als die Torte sein. Kann man ganz einfach abmessen. Mein Fondant musste z.B. einen 40cm Durchmesser haben.
Dann auf die Torte legen. Mit den Fingern und einem Tortenglätter glatt streichen.
Hat leider bei mir nicht so super geklappt.

Magic Decor.

Die Spitze an meiner Torte ist mit Magic Decor gemacht. 
Günthart hat mir diesen ja netterweise zum Testen zugeschickt. Bei den Spitzen gibt es total viel Auswahl.
Ich habe diese hier getestet.

50g Magic Decor Pulver
40g Wasser
1TL Lebensmittelfarbe

Das Pulver zusammen mit Wasser und der Lebensmittelfarbe etwas 2 Minuten mit dem Rührgerät anrühren.
Die Masse zuerst senkrecht mit einer Palette oder Teigkarte über in die Silikonform streichen.
Dann waagrecht entlang der Spitzen, die Masse richtig in die Form drücken.
Entweder 3 Stunden bei Raumtemparatur trocknen oder bei 60Grad ca. 15min im Backofen. Vorsichtig aus der Silikonform lösen.
Die Spitze ist sehr fest und kann auch geschnitten werden.

Direkt so auf den Kuchen kleben. Klebt von selbst.
Fertig.

Himbeer-Brownie-Torte-19

Mein Fazit zu Magic Decor.
Wenn Ihr schöne Torten mit schneller Spitzenverzierung haben wollt, dann ist das eine super Option.
Das Pulver besteht zwar zu fast 100% aus künstlichen Stoffen, aber es ist ja auch nur ganz ganz wenig auf der Torte.
Dann geht das schon. Auch wenn ich ein Verfechter von Bio und Natürlichkeit bin.
Fondant & ich werden aber keine Freunde werden. Das nächste Mal dann mit Schokoüberzug.

Ich genieße jetzt noch meinen wundervollen Resturlaub.
Jasmin

12 Kommentare

  1. Danke für’s Verlinken 🙂 Die ist dir ganz toll gelungen! Lg Elli

  2. Pingback: Weinberge im Herbst. | Oh, wie wundervoll.

  3. Die Torte sieht lecker aus! Such schon andauernd eine füllung für die Torte die ich meiner kleinen Maus zum Geburtstag backen werd. Sie möchte eine minni mouse Torte, benutze sonst immer ganache für meine Motivtorten,weil ich buttercreme nicht so mag, beziehungsweise ich noch keine gegessen hab die nicht soooo stark nach Butter schmeckt, aber ich werde deine Variante mal ausprobieren. Weil von der Farbe passt das super, möchte mit rosa, weiß und lila arbeiten. ?

    • Liebe Amanda, man schmeckt den Butter natürlich schon aber durch das Himbeerpürree schmeckt es auch danach sehr lecker 🙂

  4. Probieren geht über studiere! ich mache einen kleinen probe Kuchen. Werde dann berichten. Falls du noch einen Tipp oder eine andere Idee hast würde ich mich darüber freuen!

  5. Hallo 🙂
    Ich würde gerne diese Torte bald backen und habe eine Frage zu den Zutaten des Himbeer – Brownie – Bodens. Als erstes steht dort 225 g Zucker und dann noch mal 300g Zucker.
    Kommt mir etwas viel vor, oder habe ich da etwas falsch verstanden?

  6. Boah! Die sieht sowas von lecker aus. Die muss ich unbedingt mal probieren. Schätze das wird meine erste selbstgebackene Torte. Und mein allererster Biskuit 🙂

  7. Hallo Jasmin, kann man statt Muscovado auch Rohrzucker verwenden? LG und danke fürs Teilen! 🙂

    • Hallo 🙂 na klaro geht auch Rohrzucker. Oder ganz normaler Zucker. Funktioniert beides. Nur geschmacklich ist natürlich Muscovado-Zucker am besten 🙂 Der schmeckt sehr gut nach Karamell.
      Wundervolle Grüße
      Jasmin

  8. Liebe Jasmin,

    vielen Dank für das verdammt leckere Rezept! Gestern gab es die Torte bei uns und geschmacklich war sie top. Allerdings ist die Creme bei mir total schief gelaufen. Deine Creme ist so richtig einheitlich rose, keine Stückchen usw. Bei mir wurde die Creme nach dem Hinzufügen der Himbeeren „gackerig“, also wie geronnen, und das Himbeerpüree verband sich nicht wirklich, sondern war dann wie kleine Stückchen. Wann genau tust du denn das Püree dazu? Wenn Butter und Eiweiß verbunden sind, rührt man das Püree mit ein, oder? (vielleicht kannst du das noch mit ins Rezept schreiben) Und klappt das denn mit dem Fruchtigen unter Fondant? Nimmt das Fondant keinen Schaden, auch wenn die Torte länger steht, bis sie angeschnitten wird? Hatte die Torte gestern nicht eingedeckt, weil sie erst einmal nur zu Testessen gedacht war 😉 . Wie gesagt, geschmacklich war sie top, nur optisch und von der Konsistenz her hat die Creme bei mir nicht hingehauen. Vielleicht hast du einen Tip für mich O:-) ?! Danke dir schon mal!
    Viele liebe Grüße, Antje

    • Hallo liebe Antje,
      sorry für die späte Antwort.
      Mich wundert das ehrlich ein bisschen, da ich die Creme jetzt schon sicher 20x gemacht habe und noch nie dieses Problem hatte.
      Hast du die Himbeeren auch passiert bevor Du sie reingegeben hast?
      Vielleicht versucht beim nächsten mal einfach etwas weniger zu nehmen. Und rühr es mal schon mit dem Butter rein und nicht erst ganz am Ende.
      Das sollte dann besser klappen.
      Nein, der Fondant nimmt keinen Schaden, da es ja eine Eiweiß-Buttercreme ist und die kein Wasser zieht.
      🙂
      Hoffentlich klappt es jetzt.
      Viele Grüße
      Jasmin

Schreibe eine Antwort zu Fenja Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen