Kuchen. Torten.

Feuerwehrkuchen.

Lieblingskuchen.

Was gibt es besseres als Kirschkuchen mit Haselnussstreusel und Sahne.
Übrigens waren alle am Ende vom Kuchen begeistert. Auch die Anfangs eher Kritischen.

Feuerwehrkuchen-Rezept-oh-wie-wundervoll Feuerwehrkuchen-Rezept-oh-wie-wundervoll Feuerwehrkuchen-Rezept-oh-wie-wundervoll

Meine Omi macht den besten Feuerwehrkuchen.
Da Omi leider nicht immer da ist, um Feuerwehrkuchen zu backen, habe ich mir das Rezept besorgt.
Natürlich bei Oma inklusive super Tipps. Findet Ihr jeweils unten.

Und nach einer Woche krank daheim im Bett, was gibt es da schöneres, als sich mit dem allerliebsten Lieblingskuchen für die neue Woche zu motivieren?
Feuerwehrkuchen ist außerdem easy-peasy.
Zeitbedarf ca. 1 Stunde. Schüsselbedarf 1.
Somit braucht ihr dazu nur wenig Zeit und habt wenig zu spülen.
Und am Ende habt Ihr trotzdem einen tollen Sonntagskuchen.

Feuerwehrkuchen-Rezept-oh-wie-wundervoll

Zutaten Mürbteigboden.

270g Mehl
150g kalte Butter
125g Zucker
1 Ei
1/2TL Backpulver
1Pk. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 EL Sahne

1. Mehl zusammen mit Stückchen der kalten Butter, Zucker, dem Ei, Backpulver, Salz und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Gut und schnell kneten.

2. Sollte am Ende der Teig noch zu fest sein, den Esslöffel Sahne dazu geben.
Falls der Teig inzwischen zu warm ist, einfach kurz in den Kühlschrank. Jetzt auf einer bemehlten Fläche ausrollen.

Omi's Tipp:
Um den Teig in die Springform (ca. 26cm Durchmesser) zu befördern, einfachmit Mehl bestäuben und zusammenklappen. Und rein in die Form.
Funktioniert tiptop.

3. Jetzt noch den Teig oben am Rand gerade mit einem Messer abschneiden.
Weiter gehts mit der Füllung.

Zutaten Kirschfüllung.

2 Gläser Sauerkirschen
6EL Speisestärke

1. Sauerkirschen in ein Sieb geben & den Saft auffangen. Gut abtropfen lassen.
2. Jetzt in einen Topf geben. 5EL Speisestärke in ca. 5EL Saft auflösen. Dann den zusammen mit 125ml Saft zu den Kirschen. (Den restlichen Saft, könnt ihr jetzt trinken) Aufkochen lassen, bis der Kirschsaft stockt und vom Herd ziehen.

Omi's Tipp:
Den Mürbteigboden mit 1EL Speisestärke bestäuben, dann bleibt er schön knusprig und der Kirschsaft zieht nicht so stark ein.

3. Danach die Kirschen auf den Mürbteigboden in die Form geben.

Weiter mit den Streuseln.

Zutaten Haselnussstreusel.

100g gem. Haselnusskerne
50g Mehl
75g Zucker
1Pk. Vanillezucker
75g kalte Butter
1 Messerspitze Zimt

1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen oder der Gabeln zu Streusel verarbeiten. Hier schnell arbeiten, damit die Butter nicht zu warm wird und rießige Streusel entstehen.

2. Dann die Streusel auf die Kirschen geben. Bei 180Grad Ober- und Unterhitze ca. 45min in den Ofen.

Omi's Tipp:
Der Kuchen ist fertig, sobald der Kirschsaft zwischen den Streuseln hochkocht.

3. Dann aus dem Ofen nehmen und gut in der Form abkühlen lassen.
Dann die Form lösen und den Kuchen auf eine Platte stellen.

Dann gehts an das Finish des Kuchens.

Zutaten Verzierung.

400g Schlagsahne
2Pk. Sahnesteif
1Pk. Vanillezucker
Kakao

1. Schlagsahne in eine Schüssel geben. Kurz aufschlagen. Dann Sahnesteif und Vanillezucker unterrühren und weiterrühren bis die Sahne steif ist. Ca. 4 EL in den Spritzbeutel geben.
2. Den Rest gleichmäßig auf den Streuseln verteilen.
Kakao in ein Sieb geben und über die Sahne stäuben. Zum Schluss noch kleine Sahnesternchen an den Rand setzen.

Feuerwehrkuchen-Rezept-oh-wie-wundervoll Feuerwehrkuchen-Rezept-oh-wie-wundervoll Feuerwehrkuchen-Rezept-oh-wie-wundervoll

Fertig ist der wundervolle Lieblingskuchen.
Jasmin

Photo-Credits: Frank Schneider photography

11 Kommentare

  1. Der Kuchen klingt irgendwie total aufwändig, aber so wie er aussieht lohnt sich die Arbeit 🙂 Sag mal du kommst doch auch aus Stuttgart oder? Komm doch mal zu nem Bloggerstammtischtreffen? Jeden ersten Montag im neuen Monat 🙂 LG

    • Hey Judy, ich glaube das hört sich nur so an. Das ist einer der schnellsten Kuchen, die ich backe 🙂 und ich kenne bisher niemanden, der den nicht mag ? ja, total gern! Wo trefft ihr euch denn immer?
      Wundervolle Grüße
      Jasmin

  2. hi.. Bin zufällig auf die Seite durch instagram gestoßen und bin überwältigt wie super der Kuchen schmeckt! Er ist garnicht aufwendig und man braucht nicht einmal besondere Zutaten außer die Sauerkirschen und Haselnüsse… Hammer wirklich! Wie vom Bäcker 🙂 er ist auch gar nicht so süß und doch so lecker. Ich kann’s nur weiterempfehlen wirklich. dieser Kuchen schmeckt jedem !!! Danke dass du dieses Rezept mit uns geteilt hast :))

  3. Feuerwehrkuchen mache ich auch mit großem Bevorzugen! Ich liebe diesen Kuchen, was schon fast als Torte durchgehen könnte. Bei uns kommen Schokostreusel anstatt dem Kakao oben auf die Sahne, den Tipp mit dem Mondamin sollte ich mal testen!! 🙂

  4. Pingback: Gewinnen. | Oh, wie wundervoll.

  5. Jacqueline wölk

    Hallo hab da eine Frage im Rezept vom Feuerwehrkuchen wird Mondamin erwähnt.nun meine Frage welches Mondamin wird gemeint eventuell speisestärke
    L.G.

  6. Hach, Oma’s Kuchen sind doch immer noch die Besten. Ich hab auch einen persönlichen Favoriten, einen ganz einfachen und schnellen Apfel-Rührkuchen, den ich je nach Tagesgeschmack dann auch mal gerne mit diversen Gewürzen abwandle. Mal mit Zimt, gemahlenen Nelken oder Piment. Als nächstes will ich mal Muskat oder Ingwer ausprobieren.

  7. Musste jetzt mal vorbeischauen nachdem mich dein Insta Feed und deine Posts mich immer restlos begeistern! Ganz großes Kino hier !!

    LG Catrin (http://cookingcatrin.at/)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen