Kuchen. Muffins. Nachtisch.

Apfelrosen Muffins mit Apfelmus und Mandelfüllung.

An apple a day keeps the doctor away.

 

Nach diesem Sprichwort versuche ich tatsächlich viele Äpfel – am liebsten von Opas Bäumen – zu essen. Doch wer hat festgelegt, dass die Äpfel davor nicht in wunderschöne Apfelrosen Muffins verarbeitet werden können. So macht das Essen doch gleich viel mehr Spaß.
Denn wer behauptet, dass es im Winter kein Obst für wunderschöne Kuchen gibt, der liegt falsch! Ganz ohne frische Erdbeeren oder anderes frisches Obst lassen sich wundervolle Kuchen und Muffins herstellen. Aus heimischen roten knackigen Äpfeln. Diese brauchen nicht von der anderen Seite der Welt kommen, sondern werden einfach im Herbst (z.B. in Opas Garage) eingelagert.

Diese werden in dem Apfelrosen-Muffin Rezept einfach mit noch mehr Äpfel in Form von Apfelmus, Mandel-Masse und einen leckeren Mürbeteig-Boden nach Omas Rezept kombiniert. Fertig sind die wundervollen Winter-Muffins, die garantiert an jedem noch so grauen Tag die Laune steigern. Ihr aus den Muffins natürlich auch eine große Tarte mit vielen Äpfeln machen, ich fand es aber schöner, wenn jeder eine Rose auf seinen Teller bekommt.

In den 16 Muffins sind übrigens insgesamt 8 Äpfel. Also reichen täglich sogar 2 Muffins. 😉 Das gute an den Muffins: Sie machen zusätzlich auch noch glücklich. Allein der Anblick. So aber nun zurück zum Rezept.
Etwas Geduld müsst ihr allerdings beim 1. Mal mitbringen.

Zutaten für ca. 16 Muffins.

 

Mürbeteig-Boden für die Muffins
270g Mehl
150g kalte Butter
125g Zucker
1 Ei
1/2TL Backpulver
1Pk. Vanillezucker
1 Prise Salz
1 EL Sahne

Mandel-Füllung
50 g Butter
50 g Zucker
75 gemahlene Mandeln
1 Ei

Apfelmus zur Füllung
2 EL Butter
50 ml Wasser
Saft 1 Zitrone
2 EL Zucker
4 Äpfel

Apfelrosen
Saft 1 Zitrone
300ml Wasser
4 Äpfel (am besten mit roter Schale)

Zubereitung.

1 Zuerst 16 Muffinförmchen mit etwas Butter fetten und aus Backpapier runde Kreise in Größe des Bodens der Muffinförmchen ausschneiden. In die Förmchen legen. Den Backofen auf 160°C vorheizen.

2 Für den Mürbeteig das Mehl zusammen mit Stückchen der kalten Butter, Zucker, dem Ei, Backpulver, Salz und Vanillezucker in eine Schüssel geben. Gut und schnell kneten. Sollte am Ende der Teig noch zu fest sein, den Esslöffel Sahne dazu geben.
Falls der Teig inzwischen zu warm ist, einfach kurz in den Kühlschrank.

3 Den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen. Mit einem Weinglas oder einem Ausstecher runde Kreise in Größe der Muffinböden ausstechen und in die Förmchen legen. Dann etwa 2cm breite Streifen aus dem Teig ausschneiden und als Rand für die Muffins verwenden. Am Boden festdrücken. In den Kühlschrank stellen.

4 Für das Apfelmus die 4 Äpfel schälen und in kleine Stückchen schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen, die Äpfel, den Zucker, das Wasser und den Zitronensaft dazu geben und etwa 20-30 Minuten köcheln lassen bis die Äpfel von selbst zerfallen. Solltet ihr besonders feste Äpfel haben, könnt ihr diese einfach mit einem Pürierstab nachbearbeiten. Dann beiseite stellen.

5 Für die Mandelfüllung die Butter schmelzen und alle mit allen anderen Zutaten zu einer homogenen Masse rühren. Je etwa 1-2 Teelöffel der Masse auf die Muffinböden geben und auf der 2. Schiene von unten im Backofen 15min backen.

6 In der Zwischenzeit die restlichen Äpfel vierteln (nicht schälen!), das Kernhaus entfernen und mit der Gemüsereibe in feine Streifen hobeln. Den Zitronensaft mit dem Wasser aufkochen und die Apfelscheiben ca. 5 Minuten in das heiße Wasser geben. Dann ableeren und etwas verteilen, damit die Äpfel auskühlen. Die Scheiben sollten jetzt weich aber nicht matschig sein.

7 In die Muffinförmchen je etwa 1 -2 TL Apfelmus geben. Dann gehts an die Rosen.

8 Etwa 10 Apfelscheiben in gleicher Größe nehmen und ein langes Brett bereit legen. Jetzt die Apfelscheiben in einer Reihe versetzt übereinander auf das Brett legen und von einer Seite her aufrollen. Die Rose in die Mitte des Muffin setzen, leicht von oben andrücken und etwas auseinander schieben.

9 Die Rosen-Muffins weitere 20-25 Minuten bei 160°C auf der mittleren Schiene backen bis der Mürbeteig leicht braun und die Rändern der Apfelrosen trocken werden. Auskühlen lassen und genießen.

Habt einen schönen Herbst. Ich freu mich schon auf die nächsten Apfelrosen!

0 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Oh, wie wundervoll. verwendet leckere Cookies. Um alle Inhalte nutzen zu können, stimmt bitte der Verwendung zu. Mehr über Cookies.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen